Enterprise Data Migration per NE.Databridge: jeder Last gewachsen.

Migrationen gehören zu den größten Schreckgespenstern für viele IT-Verantwortliche – und deshalb auch häufig zu den Projekten, die gefährlich lange verschoben werden. Besonders kompliziert wird die Situation, wenn Cloud-Offerings mit ausgeprägtem Lock-in-Effekt mit im Spiel sind – hier setzen die Monopolanbieter klar auf hohe Hemmschwellen, um nicht zu leicht austauschbar zu werden. Aber auch das reine Arbeitsvolumen ist oft eine reale Herausforderung. Die Zahlen, die in unserem anspruchsvollen Kundensegment typisch sind, sprechen auch eine eindeutige Sprache: Migrationen, in der mehrere Hundert Millionen Dokumente bewegt und Gesamtvolumen im Terabyte-Bereich bewältigt werden müssen, sind nicht im Vorübergehen machbar. Und dennoch rechnen sie sich: Sie beenden die kostspielige Blockade knapper Ressourcen durch Wildwuchs und Altlasten, verschlanken die Datenstrukturen, tragen zur Rationalisierung von Geschäftsprozessen bei und senken die Kosten.

Unsere Lösungsspezialisten verfügen über praxiserprobte Methoden und belastbare Expertise für Migrationen in jeder Dimension. Unser größter Vorteil ist die aus dem Enterprise Information Management gewachsene Fähigkeit, das Zusammenspiel von Quellbestand, Anreicherungsdaten und aktiven Workflows präzise zu durchdringen. Auf dieser Basis wählen wir das optimale Verfahren, generieren einen alltagsfesten Projektplan, ertüchtigen die Infrastruktur wirkungsvoll und managen den laufenden Prozess lückenlos für Sie.

Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der revisionssicheren Konzeption und Durchführung. Auf Basis der NE.Databridge Service Engine stellen wir per API-Nachbildung sogar sicher, dass Daten aus bereits ausgemusterten Anwendungsumgebungen auch künftig Hersteller-compliant ausgelesen werden können.