Cross-technology: Operating, Monitoring und die Realität der heterogenen Systeme

Dass der alte Traum vom „Unifying“ der IT-Infrastrukturen so lange überlebt hat, ist verständlich. Auf Seiten der Hersteller sind es die ewigen kleinen Allmachtsphantasien: Die Welt könnte so schön funktionieren, wenn sich ihr System nur endlich durchsetzen würde. Und auf Seiten der Enterprise-Kunden sind es die IT-Abteilungen, die – völlig zu Recht – den Tag herbeisehnen, an dem die hauseigene Infrastruktur vor ihnen liegt wie „a gmahde Wiesn“: transparent, übersichtlich und perfekt betreibbar.

Die gute Nachricht: Dieser Tag ist gekommen – nur eben ganz anders. Denn „unified“ wird die Infrastruktur der Zukunft niemals sein. Die Dynamik technologischer Innovationen, die innere Logik von Unternehmensentwicklung, die Vielfalt von Interessen, Fach- und Anwendungsbereichen in der Praxis stehen dagegen und werden es immer tun. Die Zukunft ist Heterogenität. Und alles andere ist eine Frage des Umdenkens: weg vom klassischen Brücken- und Schnittstellenbau, hin zu Konzepten und Lösungen, die in der Lage sind, Heterogenität zu durchschauen und zu beherrschen.

Die ECM-Spezialisten und IT-Administratoren von nextevolution haben in ihren Integrations-, Migrations- und Archivierungsprojekten genug Vielfalt erlebt – in Infrastrukturen, die alles andere als einheitlich und alles andere als ideal gewachsen waren. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass wir früher mit dem Träumen aufgehört und stattdessen das Operating und Monitoring auf neue Füße gestellt haben. Unser Dreamteam aus NE.Databridge und NE.Insight tut seitdem das, was in der heterogenen Realität getan werden muss: die Informationen und Prozesse des gesamten Unternehmens auf eine unabhängige Infrastrukturebene heben und ein Monitoring etablieren, das weit über den Tellerrand reicht.

Das passende Betriebskonzept dazu haben unsere Consultants gleich mitgeliefert. Eines, mit dem unsere Kunden auf der langen Skala zwischen In- und Outsourcing den vollen Freiraum erhalten: Seamless Operating.

Aufwachen kann so gut tun.

download bild

Enterprise Data Migration

DOWNLOAD

Als Spezialist für Enterprise Content Management werden wir häufig mit der Migration zentraler Dokumentenbestände und -archive beauftragt. Migrationen dieser Größenordnung mü̈ssen in der Regel revisionssicher erfolgen, spielen sich in Bereichen zwischen 10.000 und hunderten Millionen Dokumenten ab und bewegen Datenvolumen im Terabyte-Bereich. Immer wieder stellen wir fest, dass die Dimension solcher Projekte IT-Verantwortliche und die Unternehmensführung verunsichert. Die Folge ist, dass dringend nötige Migrationen zu lange aufgeschoben oder nur halbherzig durchgeführt werden. Dabei schaffen Migrationen messbaren Wert: Sie beenden die kostspielige Blockade knapper Ressourcen durch Wildwuchs und Altlasten, verschlanken die Datenstrukturen, tragen zur Rationalisierung von Geschäftsprozessen bei und senken die Kosten.

download bild

NE.Databridge: Grenzenlos integriert.

DOWNLOAD

Die heterogene IT-Welt ist Realität und wird es bleiben. Im Spannungsfeld vielfältiger Businessprozesse, Organisationseinheiten, Informationsquellen, Interessen und Ansprüche entwickeln sich zwangsläufig auch IT-Infrastrukturen und Anwendungslandschaften alles andere als einheitlich. Dass diese Welt mit klassischem schnittstellenorientierten Handeln nicht effizient beherrschbar ist, erleben viele Unternehmen im täglichen IT-Management, vor allem aber in komplexen Systemprozessen wie Integrationen, Migrationen und Archivierungen. Entwickler, Hersteller, Systemhäuser und IT-Abteilungen haben über Jahre Zeit und Geld aufgewendet, um den Kampf für das „Unifying“ von IT-Landschaften zu führen. Sie sind dabei von der Realität überholt worden: von der Dynamik technologischer Innovationen, von der inneren Logik der Unternehmensentwicklung, von neuen Prioritäten.

download bild

4 gute Gründe, Ihre SAP- Archivierung neu zu denken

DOWNLOAD

Als Spezialist für Enterprise Content Management (ECM) entwickelt nextevolution kontinuierlich spezialisierte Tools für IT-Infrastrukturen, Archivprozesse und Fachanwendungen. Eines dieser schlanken und leistungsfähigen Werkzeuge ist die neDatabridge, eine universelle Verbindung zwischen Datensystemen jeder Art und Größe. Mit ihrer hohen Performance in synchronen Dokumentprozessen ist die neDatabridge eine mehr als interessante Alternative für die Archivierung von SAP-Dokumenten. Selbst die Archivierung auf reinen Storage-Systemen, also unter Verzicht auf DMS-Infrastrukturen, ist dank dem plattformunabhängigen Aufbau des Tools kein Problem mehr.

Weitere Themen:

Big Data oder Compliance? Big Data und Compliance!

Es war ein stilles, beschauliches Leben auf der kleinen, feinen, sauber abgegrenzten und professionell ...

Cross-technology: Operating, Monitoring und die Realität der heterogenen Systeme

Dass der alte Traum vom „Unifying“ der IT-Infrastrukturen so lange überlebt hat, ist verständlich. Auf Seiten ...

Stress per Gesetz: Die Kassenbelegarchivierung als Zumutung mit Happy End

Wie schafft man es, eine ganze Branche in eine echte Problemlage zu manövrieren?

Die heterogene Welt und der Tod des klassischen ECM

Die Entwicklung des Enterprise Content Managements hat herausragende Speichersysteme eine neue Generation ...

Best-Practice-Lösungen: der intelligente Lückenschluss zwischen Individuallösung und Standardapplikation

IT-Verantwortliche und Fachabteilungen wissen: Der größte Feind jeden Fortschritts ist das Projekt.

Operations und Management: „ganzheitlich“ ist mehr als nur ein Wort

IT-Verantwortliche und Fachabteilungen wissen: Der größte Feind jeden Fortschritts ist das Projekt.

up